DEUTSCH

logo ICWASTORYTELLING IN SCAMPIA

ein Projekt der ICWA (Italian Children Writers Association)

November2014. Scampia wird zu einer Geschichtenwerkstatt. Zum Ort, an dem die Geschichten ankommen, aus der Nähe und von weit her, um hier erzählt zu werden. In einem Lesemarathon – umrandet von visueller Kunst, Musik und Tanz.

Die ICWA veranstaltet in Scampia Lesungen, die von verschiedenen anderen Kunstformen begleitet werden. Die Absicht der Assoziation ist es, den Grundstein zu einem großen, immer wiederkehrenden Lesefest zu legen, zu einem Event in der Welt der Bücher und Geschichten.

Geplant ist ein kontinuierliche und stabile Ausrichtung, es sollen dauerhafte Kontakte zwischen Lesenden und Schreibenden entstehen. Heuer wird das Fest also zu einem Incipit, zum Beginn einer neuen Geschichte, die AutorInnen und Kinder in den nächsten Jahren gemeinsam schreiben werden und die Scampia immer mehr zu einem Ort der Kultur und der Jugendliteratur machen werden.

Die AutorInnen der ICWA offerieren ihren Beitrag als Geschichtenerfinder und -erzähler, aber auch als Zuhörer. Weil jeder echte Schriftsteller neugierig ist und die Straßen von Scampia voller Geschichten, die darauf warten, erzählt zu werden. Es sollen Momente des Austauschs sein, des Spiels und der Arbeit an einem gemeinsamen kulturellen und künstlerischen Projekt.

Lesemarathonveranstaltungen hat es bereits viele gegeben –Scampia soll mehr sein, sich durch seine Langfristigkeit auszeichnen, in der Zeit fortdauern. Das Lesefest von Scampia setzt auf die Zukunft.

Zweimal jährlich wird die ICWA nach Scampia zurückkehren, in der Person von jeweils anderen AutorInnen der Assoziation. In der Zwischenzeit soll der Faden nicht abreißen, eine Verbindung zwischen Schriftstellern und lesenden Jugendlichen bestehen bleiben, ermöglicht durch einen geeigneten Raum online, ein Netz, in dem Ideen und Geschichten sich verfangen und sichtbar gemacht werden können. Und die schon bestehende kreative Energie valorisiert wird.

In der Hoffnung, dass ein neuer Kulturfrühling gerade in einer der besonders benachteiligten Zonen entstehen könne. Auch aus diesem Grund wird Scampia bei der Gelegenheit durch eine Gemeindepartnerschaft mit Rio De Janeiro verbunden sein. Weitere Jumelagen sind geplant, auf dass auch die Geschichten gehört werden, die die Kinder und Jugendlichen aus den Favelas von Kolumbien, Peru, Indien erzählen… Warum nicht?

Wir sehen uns in Scampia!

Übersetzung: Barbara Pumhösel

LOGOscampiastorytelling

Annunci

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione /  Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione /  Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione /  Modifica )

Connessione a %s...